Fortbildungen Fremdveranstalter

Vom-Blatt-Singens auf der Basis der „Kodály-Methode"

Die Deutsche Kodály-Gesellschaft e.V.(http://www.kodaly.de) organisiert vom 26. bis 28. Oktober 2018 in der Landesmusikakademie Hessen-Schlitz einen Kurs, der in das Training des Vom-Blatt-Singens auf der Basis der „Kodály-Methode" einführt. Der Kurs wendet sich insbesondere an Sängerinnen und Sänger.

weitere Informationen im
Flyer »

Projektchor - Großveranstaltung „The Armed Man – A Mass for Peace”

„The Armed Man – A Mass for Peace“ wird 2018 in Berlin zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges unter Sir Karl Jenkins persönlich aufgeführt. Für den Projektchor „Choir of Peace“ werden ca. 3000 Sänger/innen aller Stimmgruppen gesucht!

WAS
“The Armed Man – A Mass for Peace” ist ein Antikriegsstück von Sir Karl Jenkins und das weltweit am häufigsten und von den meisten Menschen gesungene Werk eines lebenden Komponisten. Es erzählt von der Manie der in den Krieg ziehenden Soldaten, enthält Momente der Reflexion, Schuldgefühle und des Erlebens der Schrecken des Krieges. Das an die katholische Messe angelehnte Stück ist multilingual und multireligiös, enthält es doch Texte aus der Bibel ebenso wie den islamischen Gebetsruf, Ausschnitte aus der Mahabharata (Epos des antiken hinduistischen Indiens) und Texte von Rudyard Kipling und Tōge Sankichi, eines Überlebenden von Hiroshima.

Hinter dem internationalen Chor aus 3.000 Sänger/innen werden Originalaufnahmen aus der Zeit des Ersten Weltkrieges auf sieben Leinwänden abgespielt. Das Event wird international im öffentlich rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt.
Auf dem Programm stehen außerdem das Thema aus „Schindlers Liste“ (John Williams), Solist: Daniel Hope (angefragt), Morten Lauridsen: Lux Aeterna (mit dem Chamber Choir of Europe unter Nicol Matt), Samuel Barber: Adagio for Strings mit dem „World Orchestra for Peace“, einem Ensemble aus Musikern der europäischen Spitzenorchester (z. B. Berliner Philharmoniker, London Philharmonic Orchestra).

WANN & WO
Aufführung: 02. November 2018 in der Mercedes-Benz-Arena
Proben: beginnen am / 30. und 31. Oktober unter Nicol Matt (Chamber Choir of Europe) nachmittags und abends, Berlin / 01. und 02. November Probe und Auftritt in der Mercedes-Benz-Arena unter Sir Karl Jenkins

Teilnahmegebühr: 150,-€

Anmeldung und weitere Informationen unter
www.armedmanberlin.com/?lang=de

B-Ausbildung Klassische Chorleitung bei der Bundesakademie für Kulturelle Bildung

Ende Juni startet die nächste und mittlerweile 11. Runde des Klassischen B-Kurses, der um die Möglichkeit einer fakultativen Vertiefung in den Bereichen Popchorleitung, Kinderchorleitung und Singen mit Senior_innen ergänzt wurde. Es sind noch einige Plätze frei.
Weitere Infos finden Sie hier: http://www.bundesakademie.de/programm/musik/do/veranstaltung_details/mu-cb18/

Für Rückfragen:
Kerstin Hädrich
Programmbereichsleitung Musik
Leitung der BMBF-Projekte Musik.Stimme.Sprache & TOUCH:MUSIC

Bundesakademie für Kulturelle Bildung
Schlossplatz 13
D-38304 Wolfenbüttel

Fon: +49-(0)5331-808433
Fax: +49-(0)5331-808413
E-Mail: kerstin.haedrich@bundesakademie.de
Internet: www.bundesakademie.de / www.bundesakademie.de/programm/musik

www.facebook.com/bundesakademie
http://twitter.com/bundesakademie.de

Neuentdeckungen der Romantik - dirigentische Aspekte an wiederentdeckter Chorliteratur

Am 15.09.2018 bietet der Internationale Chorleiterverband ICV zwischen 10.00-14.00 Uhr mit dem Dozent Jan Schumacher ein Seminar „Neuentdeckungen der Romantik - dirigentische Aspekte an wiederentdeckter Chorliteratur“ in Kooperation mit dem Helbling-Verlag (helbling.com) an.

Jan Schumacher und Dr. Michael Aschauer (Helbling) haben sich gemeinsam als Herausgeber auf die Suche nach neuer Literatur aus der Romantik gemacht und erhielten hierbei auch zahlreiche Vorschläge europäischer Kollegen aus ihrem jeweiligen Heimatland. Die Essenz der Recherche aus über 1500 gesichteten Partituren wurde in zwei Bänden beim Helbling-Verlag publiziert und bilden die Grundlage für dieses Seminar.

Neben dem Kennenlernen neuer Werke steht die praktische Beschäftigung des Dirigenten mit den Werken und den daraus resultierenden Parametern für Proben- und Schlagtechnik im Fokus des Workshops. Es lohnt sich viele Aspekte der täglichen Chorarbeit immer wieder zu beleuchten - dies soll an Hand praktischer Übungen aber auch im kollegialen Dialog untereinander geschehen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Flyer »

Kevin Breitbach
-1. Vorsitzender-
Internationaler Chorleiterverband ICV
International Conductors Association ICA
Vossenfeld 6
D-47533 Kleve
GERMANY

Phone: (0049) 0151 - 291 221 68
Fax: (0049) 02821 - 798 478
Mail: info@Chorleiterverband.de
www.chorleiterverband.de
www.icv-ica.com

Kostenfreie Webseitenerstellung mit Förderprogramm „Musik online“

Praktisch tätig werden, theoretisches Wissen in die Tat umsetzen und Verantwortung für eigene Projekte übernehmen – die Azubi-Projekte des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam unterstützen Auszubildenden und Studierende dabei, während ihrer Ausbildung praxisbezogen zu arbeiten.

An realen Webseitenprojekten für Kommunen, Vereine, private und öffentliche Einrichtungen und kleinere Unternehmen können Azubis aus den Bereichen Büromanagement, Mediengestaltung und Programmierung die in der Berufsschule erlernte Theorie im Rahmen der Webseitengestaltung anwenden und somit praktische Berufserfahrung sammeln. Erfahrene Ausbilder stehen den Berufseinsteigern natürlich als Ansprechpartner bei Fragen und Problemen helfend zur Seite.

Um den Azubis die Arbeit an verschiedenen Projekten mit unterschiedlichen Anforderungen zu ermöglichen, wurde die Initiative „Musik online“ ins Leben gerufen. Musikpädagogen, Chöre, Blasmusikkapellen, Rockbands und andere Musikschaffende, die die Azubis unterstützen möchten, können sich im Rahmen dieses Förderprogramms kostenfrei eine Webseite erstellen lassen.

Vom Förderprogramm überzeugt ist auch Herr Maurer vom Musikzug Battenberg: „Als ich von dem Projekt gehört habe, habe ich nicht lange gezögert, den Kontakt zu dem Förderverein aufzunehmen. Und es war die richtige Entscheidung! Noch schneller und unkomplizierter bekommt man keine Homepage erstellt - und das Ganze auch noch kostenlos. Die anschließende Pflege der Homepage ist dank der kurzen Einführung in das Verwaltungsportal per Telefon kinderleicht. Vielen Dank für die Unterstützung!“

Ein ansprechender Internetauftritt bietet zahlreiche Möglichkeiten, um beispielsweise das musikalische Repertoire zu präsentieren, über Proben- oder Konzerttermine zu informieren oder Mitarbeitern, Mitgliedern oder Kunden Wissenswertes rund um die Musik bereitzustellen.

Der Förderverein für regionale Entwicklung ist seit über 10 Jahren tätig und setzt sich für die regionale Vernetzung kleinerer Unternehmen, Vereine, Kommunen und öffentlicher Einrichtungen ein. Förderschwerpunkt hierbei ist die praxisnahe Ausbildung von Azubis und Studenten im Rahmen der Webseitengestaltung und -überarbeitung. Vom Design bis zur Programmierung, inklusive eines Projektteams, mit welchem die Projektpartner gemeinsam ihre neue Webseite planen, ist alles kostenfrei. Lediglich die Speicherplatzkosten sind selbst zu tragen. Die Internetseiten können nach der Fertigstellung von den Projektpartnern selbst aktuell gehalten und Inhalte jederzeit bearbeitet werden – Programmiererkenntnisse sind hierbei keineswegs notwendig.

Wer Interesse an der Teilnahme an dem Förderprogramm „Musik online“ hat, kann sich unter www.azubi-projekte.de bewerben.

Kinder singen anders!

Im September startet in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf ein neuer Ausbildungslehrgang zur staatlichen Anerkennung als Chorleiter im Bereich Kinderchor. „Kinder singen anders!“, erklärt Robert Göstl, Professor für Kinderchorleitung an der Hochschule für Musik in Köln, Leiter des Kurses. „Bei ihnen steht der Spaß im Vordergrund und wenn es Spaß macht, sind sie voll und ganz dabei – und dann ist alles möglich! Singen ist für Kinder eine ganzheitliche Erfahrung.“

Deshalb ist das Kurskonzept sehr praxisnah aufgebaut, so steht ein Kinderchor für Lehrproben zur Verfügung. Die Teilnehmer sollten außerdem während der Ausbildung die Möglichkeit zur Arbeit mit einer Kindergruppe haben, um so Gelerntes praktisch anwenden zu können. In insgesamt fünf Kursphasen werden die Teilnehmer auf die Prüfung zur Erlangung der staatlichen Anerkennung als KinderchorleiterIn in Bayern vorbereitet.

Die Dozenten sind allesamt erfahrene Chorleiter: Prof. Robert Göstl, Professor für Kinderchorleitung an der Hochschule für Musik in Köln, Andrea Giehl, Absolventin des Royal Northern College of Music in Manchester, Gerhart Roth, ehemaliger Leiter des Kinderchores des Hessischen Rundfunks und Karl Zepnik, künstlerischer Leiter der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf.

Termine:
Phase IV: 18.-21.10.2018
Phase V: Anfang 2019

Kosten:
Die Kosten pro Kursphase betragen 330 € (inklusive Unterkunft und Verpflegung).

Bayerische Musikakademie Marktoberdorf in Kooperation mit dem Bayerischen Sängerbund und dem Chorverband Bayerisch-Schwaben.

www.modakademie.de
Telefon 0 83 42 96 18-0

© Fränkischer Sängerbund • 2018